top of page

Ausbildung 

Ausbildung zum Schmerzspezialisten

Kennst Du das auch? 

Das Telefon klingelt und ein Mann erzählt: „Ich war 2 mal in einer Rehaklinik“, „Ich bin von Pontius zu Pilatus gelaufen“. Aber nichts hat geholfen, zumindest nicht viel. 

 

"Der Schmerz hat mich fest im Griff und bestimmt meinen Alltag."

Kennst du das auch? Dein Patient oder deine Klientin hat chronische Schmerzen und du wünschst dir, du könntest mehr tun. Das kannst du!

Die Zahl der Betroffenen, die unter chronischen Schmerzen leiden, hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Und die Zahl derer, die von der Schulmedizin als "aus-therapiert" entlassen werden ebenfalls. "Krank ohne Diagnose" oder "Nichts hat geholfen" erzählen die Betroffenen im Erstgespräch. 

Diese Menschen sind verzweifelt. Sie wissen nicht mehr weiter. Sie leiden nicht nur unter dem Schmerz. Sie leiden unter den Nebenwirkungen der Medikamente, die Sie nehmen müssen um zu Überleben. Sie leiden unter Schmerzfolgestörungen. Sie leiden unter den Folgen ihrer funktionalen Abhängigkeit. 

Bei mehr als der Hälfte aller Menschen mit chronischen Schmerzen dauert es mehr als zwei Jahre, bis sie eine wirksame Schmerzbehandlung erhalten. Und nur ein Zehntel aller Patienten mit chronischen Schmerzen werden überhaupt einem Spezialisten vorgestellt.

Durchschnittlich dauert ihre Leidensgeschichte sieben Jahre, bei mehr als 20% über 20 Jahre.

 

Hier kommt das Pain-Care-System ins Spiel.

​Das Pain-Care-System ist ein System mit drei Bausteinen: Begleitung, Therapie, Reduktion. 

​Schmerzpatienten erhalten die Begleitung, die Sie jetzt gerade brauchen, denn in der Regel verschwinden Schmerzen nicht einfach so über Nacht. Die Begleitung hilft ihnen dabei, emotionale Herausforderungen zu meistern, individuelle Bewältigungsstrategien zu entwickeln und ihre Bewältigungsfähigkeit im Umgang mit dem Schmerz zu stärken.

Die Schmerzpsychotherapie ist ein spezielles Therapieformat, das speziell für Schmerzpatienten entwickelt wurde. Eine Schmerzpsychotherapie hilft, psychisch-emotionale Blockaden zu bearbeiten und dysfunktionale Muster zu erkennen. Viele Betroffene haben Schmerzen auf Grund dysfunktionaler Muster. Diese können mit Hilfe eines professionell ausgebildeten Schmerzspezialisten erkannt und bearbeitet werden.

 

Die Auszubildenden erhalten in der Ausbildung klare Anleitungen und Checklisten, mit denen sie strukturiert und manualisiert Einsicht in die individuellen Zusammenhänge des Schmerzpatienten erhalten. Durch die schrittweise Erfragung erlangen Ärzte, Heilpraktiker und Therapeuten die für den weiteren Therapieverlauf wichtige Einsicht in den Bausteineffekt der Betroffenen.

Chronische Schmerzen haben immer einen körperlichen und einen emotionalen Anteil. Deswegen ist eine Nährstoffberatung eine perfekte Ergänzung zu einer Schmerzpsychotherapie. Schmerzen laugen den Körper aus. Viele Betroffene leiden an einem Nährstoffmangel. 

Ich war selbst 7 lange Jahre Schmerzpatientin. Ich weiß, was Schmerzpatienten durchmachen. Ich weiß, wie schwer es ist, einen Weg raus aus dem Schmerz zu finden. Noch schwerer ist es, einen Spezialisten zu finden und nachhaltig wirksame Hilfe zu erhalten.

Sie bieten diesen Menschen eine Abkürzung, damit sie nicht das gleiche durchmachen müssen wie ich damals. Es hat viele Jahre und Umwege gedauert, bis ich diese Bausteine entdeckt und erfolgreich zusammengesetzt habe. Dabei sind Unmengen an Zeit, auch Lebenszeit, Geld und Energie den Bach runtergeflossen. Das möchte ich den Betroffenen ersparen.

Wir brauchen mehr Spezialisten, die sich mit dem Thema chronischer Schmerz ohne Diagnose auskennen und wissen, was was sie dagegen tun können. 

Wenn dich die zertifizierte Pain-Care-Ausbildung interessiert, mit der Du Menschen helfen kannst ihren chronischen Schmerz zu überwinden, dann freue ich mich jetzt auf unser Kennenlernen.

Wie wird das Wissen vermittelt? 

Live & Online-
Ausbildung

Regelmäßige Live Gruppen-Video Calls für DD, Q&A und Sparring mit echten Menschen

Gruppen- und Individualbausteine

Die Ausbildungsmodule finden sowohl im 1:1-Format, als auch in der Gruppe statt

Klare Anleitungen & Downloads

Klare Checklisten und manualisierte Anleitungen zum Download

Wertvolles

E-Content Learning

Umfangreicher E-Content Inhalt für die Module mit lebenslangen Zugriffsrechten

Für wen ist die Ausbildung geeignet?

Die zertifizierte Ausbildung im Pain-Care-System ist für Personen, die psychotherapeutisch tätig sein dürfen: ​​​

  • Ärzte mit psychotherapeutischer Facharztausbildung oder Weiterbildung in Psychotherapie

  • Psychologische Psychotherapeuten

  • Heilpraktiker

Das Pain-Care-System hilft Menschen mit chronischen Schmerzen ohne Diagnose, den Schmerz zu überwinden oder ihn zumindest deutlich zu reduzieren. 


Deine Vorteile der Ausbildung sind: 

  • Checklisten zum Download

  • Klare Schritt-für-Schritt Anleitungen

  • Gruppen- und Individualbausteine mit flexibler Terminwahl

 
Melde Dich bei mir, wenn Du Dich für die zertifizierte Ausbildung im Pain-Care-System interessierst. 

Jetzt unverbindlich beraten lassen

Karibuni in Makoga,

mit der Dorfgemeinschaft Makoga in Tansania verbindet uns eine langjährige Patenschaft. Über die Christophorus-Kirche in Zorneding fließt Geld ohne Umwege und Abzüge direkt nach Tansania. Und mit Containersendungen werden wertvolle Güter und Produkte nach Makoga geschickt, die von den Dorfbewohnern im Alltag dringend benötigt werden.

Ein Teil der Einnahmen aus den Ausbildungskosten fließt nach Makoga, um dort Einrichtungen, Waisenkinder und die Dorfgemeinschaft zu unterstützen. Für weitere Informationen können Sie sich direkt an die Partnerschaftsbeauftragte der Kirchengemeinde Zorneding wenden oder hier weiterschmökern https://zorneding-evangelisch.de/gemeindeleben/partnerschaft-tansania-makoga

bottom of page